© 2018 Bianca Butzke, Datenschutz Impressum

Mögliche Themen und Inhalte 

Psychologische Beratung und Psychotherapie erleichtern den Umgang mit sich selbst und anderen.

Oft ist man wütend oder gekränkt und belastet damit das eigene Wohlbefinden oder die Beziehungen zu anderen Menschen, ohne zu wissen, warum eigentlich.

Wenn man seine Altlasten kennt, die man mit sich herumträgt, wenn man weiß, wo und warum man besonders verwundbar ist, kann man leichter eine Gebrauchsanweisung für sich formulieren, die ein anderer verstehen kann - die einem aber auch selbst hilft, sein Leben und seinen Alltag so erfüllend wie möglich zu gestalten.

Ich möchte Ihnen dabei helfen, diese Gebrauchsanweisung Ihrer Ressourcen und Fähigkeiten zu entwerfen, die Sie erfolgreich und zufrieden Ihr Leben gestalten und Ihre selbstgewählten Ziele erreichen lässt.

Wichtig ist, dass dabei immer Sie die Themen bestimmen, wie weit es gehen darf und wo Ihre Grenzen sind.

Warum ein Berater oder Therapeut an dieser Stelle oft sinnvoller und hilfreicher sein kann, als der beste Freund ist ganz einfach: Viele Dinge, die in Ihnen verborgen sind, liegen so tief, dass nicht einmal ihr bester Freund sie kennt, vielleicht sogar noch nicht mal Sie selbst.

Das ist das Unbewusste - der Bereich Ihrer Psyche, der wie die Abstellkammer im Keller ist, von dem Sie den Schlüssel verloren haben. Hier kann der Therapeut Ihnen als Schlüssel- und Aufräumdienst zur Seite stehen. Chaos beseitigen und überraschende Schätze freilegen.

Wertfrei, ohne dass dabei persönliche Beziehungen belastet werden, die vielleicht schon ohnehin Teil der Problematik sind.

Zielführend, mit einem objektiven Blick auf Sie und Ihre Situation.

Professionell, mit adäquaten Methoden, die dafür sorgen, dass beim Aufräumen nichts kaputt geht.

Wenn Sie sich mit einem oder mehreren Themen aus folgender Aufzählung beschäftigen, aber nicht weiterkommen, könnte eine Beratung oder Therapie für Sie Licht ins Dunkel bringen:

​​

  • Aufbau von Selbstbewusstsein, Selbstwert und Selbstvertrauen

  • Sich selbst finden wollen

  • Suche nach neuen Perspektiven, Zielen und Veränderung im Leben

  • Verarbeiten von Lebenskrisen und traumatischen Erlebnissen

  • Beziehungsprobleme in Partnerschaft, Freundschaft, Familie oder am Arbeitsplatz

  • Konfliktfähigkeit

  • Umgang mit Stress und Überforderung

  • Ablegung von Abwehrmechanismen

  • Unausgeglichenheit, Unruhe, Schlafstörungen

  • berufliche (Neu-)Orientierung

  • Verarbeitung von Trennung oder Verlust

  • Emotionale Konflikte

  • Umgang mit und positives Erleben von Gefühlen

  • Wiederkehrende oder ständige Ängste

  • Hochsensibilität

  • altersentsprechende Entwicklung

  • Störende Angewohnheiten

  • Süchte

  • Zwänge im Verhalten oder den Gedanken

  • Niedergeschlagenheit, Depression

  • Probleme im Ausleben Ihrer Sexualität